In Pakistan

In Pakistan


Reise in das zweitgrößte muslimische Land der Welt

Seit der Unabhängigkeit 1947 wurde Pakistan lange Zeit vom Militär beherrscht I 2008 Übergang von der Militärherrschaft zur Demokratie I Die Atommacht Paktistan gilt weiterhin als Entwicklungland I Die Analphabentenrate ist einer der höchsten Asiens I Zudem herrscht weiterhin eine Benachteiligung von Frauen I Das öffentliche Leben ist weitgehend von Männern bestimmt I Zu Besuch in den Städten Rawalpindi und Islamabad I Fotos aus Islamabad zeigen auch die Faisal Moshee im Nordwesten der Stadt sowie das Leben in einem inländischen Flüchtlingslager I Einkommen und Unterbeschäftigung in der Landwirtschaft zwingen viele Dorfbewohner aus ländlichen Gebieten zur Flucht in die Städte

In Afrika

In Afrika


Hilfsprogramme in zwei afrikanischen Ländern

Aufnahmen aus Äthiopien und aus der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa I Start in einem äthiopischen Elendsviertel im Stadtteil Kirkos von Addis Abeba I Die dortigen Hilfsprogramme zur Schuldbildung und zur Ausbildung jungerer Erwachsener sind unter anderem findnziert von der Welthungerhilfe und der deutschen Bundesregierung I Weitere Aufnahmen zeigen die Untersuchung von Blutkonserven im Nationalen Bluttransfusions-Zentrum CNTS im Kongo I 5 bis 10 Prozent der HIV-Infektionen führen im Kongo auf Bluttransfusionen zurück I Allgemein zählen die afrikanischen Staatenzu den Ländern, in den HIV und AIDS am stärksten verbreitet sind I Die Näherinnen im Bild nehmen an einem Bildungsprogramm teil

Palast der Republik

Palast der Republik


Der Abriss von Erichs Lampenladen und der Aufbau des Berliner Schlosses

Den Palast der Republik hat Erich Honecker 1976 nach 32-monatiger Bauzeit eröffnet I Er war Sitz der Volkskammer und diente als Kulturstätte I Auftritte von Künstlern wie Santana, Harry Belafonte, Udo Lindenberg, Mireille Mathieu oder Herman van Veen fanden hier statt und wurden im DDR-Fernsehen übertragen I Lange gab es Diskussionen um Erhalt oder Abriss I Am 19. Januar 2006 lehnte der Deutsche Bundestag Anträge von Bündnis 90/Die Grünen und der damaligen Linkspartei PDS zur Verschiebung des Abrisses und zum Erhaltung des Bauwerks ab I Der Abriss dauerte von 2006 bis 2008 I Es wurden insgesamt 78 000 Tonnen Baumaterialien abgetragen, darunter 56 600 Tonnen Beton und 19 300 Tonnen Stahl und Eisen I Nach dem Abriss wurde auf dem Gelände ab 2012 das Berliner Schloss erbaut, in dem sich auch das Humboldt Forum befindet I Steine oder restaurierte Figuren aus dem alten Berliner Stadtschloss, das 1950 für den Bau des Palasts der Republik weichen musste, wurden in die Fassade des neuen Gebäudes integriert I Die Fertigstellung des Berliner Schlosses erfolgte im Dezember 2020

Syrien vor dem Bürgerkrieg

Syrien vor dem Bürgerkrieg


Bilder aus Aleppo und Damaskus

Seit Mitte 2012 ist Allepo vom Bürgerkrieg stark gezeichnet I Die Kriegsparteien nutzen historische Gebäude als Stellungen I Die große Moschee ist verwüstet, Teile der historischen Altstadt sind ausgebrannt. Der historische Basar (Souk) ist zerstört I Die Altstadt von Damaskus ist das einzige der sechs Unesco-Weltkulturerbe Syriens, das bisher nicht beschädigt wurde I Die Fototrecke beginnt mit der Zitadelle von Aleppo

Nahostkonflikt

Nahostkonflikt


Aufnahmen aus den Palästinensichen Gebieten und dem Libanon

Stationen im Nahen Osten I Die ersten Bilder zeigen ein palästinensisches Flüchtlingslager im zerstörten Stadtteil Dahiyeh von Beirut I In der Folge: Minensuche in Nabatieh im Libanon I Fahrt entlang der Mauer in der Höhe von Bethlehem und Jerusalem I Besuch verschiedener Orte in den Palästinensischen Gebieten, darunter des Flüchtlingslagers Jalazoo in Nablus und das Mausoleum von Jassir Arafat in Ramallah

Reiche Scheiche

Reiche Scheiche


Zu Besuch in Abu Dhabi

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind eine Föderation von sieben Emiraten in Südwestasien I Die Föderation setzt sich zusammen aus den Emiraten Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Ra’s al-Chaima, Schardscha und Umm al-Qaiwain I Abu Dhabi ist zugleich die Hauptstadt der VAE I Die VAE besitzen die siebtgrößten Ölvorkommen der Welt und sind eines der reichsten Länder der Welt I Der Wirtschaftssektor splittet sich auf in 39 Prozent Industrie, 61 Prozent Dienstleistungen und damit 0 Prozent Landwirtschaft I Von den 9,4 Millionen Einwohnern sind 76 Prozent muslimischen Glaubens I Die Aufnahmen am Ende zeigen die Scheich-Zayid-Moschee I Die sieben Kronleuchter sind mit Swarowski-Kristallen besetzt und stammen aus Deutschland

DDR Staatssicherheit

DDR Staatssicherheit


Aufnahmen aus der Stast-Unterlagenbehörde und dem Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen

In der zentralen Personendatei der Stasi-Unterlagenbehörde sind rund 5,4 Millionen Akten aus der DDR-Zeit gelagert I Es handelt sich um Archivierte Akten von inoffiziellen Mitarbeitern (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) I 2021 wird die Stasi-Unterlagenbehörde aufgelöst I Die Akten kommen zur weiteren Sichtung ins Bundesarchiv I Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen: In der Untersuchungshaftanstalt waren von 1951 bis 1989 etwa 22 000 Personen inhaftiert I Auf den Fotos sind neben den Zellen auch der Wasserraum im Keller sowie die Räume des Krankenhauses zu sehen

Afghanistan

Afghanistan


Ein vom Krieg geprägtes Land

Die Aufnahmen der Bevölkerung und der Soldaten stammen aus Kundus und Massar Al Sharif I Seit Ende 2001 sind deutsche Soldaten in Afghanistan im Einsatz I Gestartet als sechsmonatige Friedensmission, ist die Bundeswehr bis heute im Land I Ab Januar 2015 löste die kleinere Nachfolgemission „Resolute Support“ die Truppen der Interntationalen Schutztruppen (ISAF) ab I Die Afghanen sollten verstärkt selbst für ihre Sicherheit sorgen I 2015 blieben rund 1000 deutsche Soldaten in Afghanistan I Aktuell sind bis zu 1300 Bundeswehr-Soldaten dort stationiert und unter anderem an der Ausbildung einer afghanischer Armee beteiligt

25 Jahre Mauerfall

25 Jahre Mauerfall


Eine der schönsten Feiern zum Fall des antifaschistischen Schutzwalls

Anlässlich des historischen Ereignisses fanden das ganze Jahr über Veranstaltungen und Ausstellungen statt I Sie thematisierten den Bau der Berliner Mauer, der Teilung Berlins, den Kalten Krieg und die Friedliche Revolution von 1989 I Höhepunkt der Gedenkfeiern waren drei Tage rund um den eigentlichen Fall der Mauer am 9. November I Zu dieser Zeit war entlang des ehemaligen Grenzverlaufs quer durch Berlin eine große Licht-Installation zu sehen I Die so genannte „Lichtgrenze“ markierte mit 8000 weißen Ballons den ehemaligen Grenzstreifen I  Hinter jedem Ballon stand ein Ballonpate mit einer persönlichen Botschaft, die am 9. November als Postkarte in den Berliner Himmel stieg I Ein Fest am Brandenburger Tor mit Musikern und Politikern erzählte anhand von Videoinstallationen und -projektionen die Mauergeschichte

Gegen Atomkraft und Globalisierung

Gegen Atomkraft und Globalisierung


Die Fotos sind relativ alt, aber die Themen sind nach wie vor aktuell

Proteste zum G8-Gipfel in Heiligendamm: Während US-Präsident George W. Bush und weitere Staatsgäste zum Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs zum Weltwirtschaftsgipfel einflogen, formierte sich eine breite Protestbewegung unter dem Motto „Eine andere Welt ist möglich“ I Die Demonstrationen richteten sich gegen die sozialen Schieflagen in der Welt und die Auswirkungen der Globalisierung I

Castor-Transporte: Im April 1995 rollten die ersten hochradioaktiven Behälter von der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague zur Verladestation nach Dannenberg I Dort wurden sie auf LKWs verladen und ins Zwischenlager Gorleben gefahren I Der 13. und letzte Transport traf im November 2011 in Gorleben ein I Der atomare Müll wird weiterhin an andere Standorte verbracht I 2020 gibt die Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) bekannt, dass der Salzstock in Gorleben nicht als Endlager für hochradioaktiven Atommüll infrage kommt I Bis 2031 sollen soll nach Angaben der BGE ein Standort gefunden werden, der „ für eine Millionen Jahre die bestmögliche Sicherheit für den hochradioaktiven Abfall bietet“

arrow_upward